All timeline stories.

Köditz – Der Palettengroßhandel R&K Hochfranken Holz GmbH aus Köditz im Landkreis Hof zählt zu den „Wachstumschampions 2017“. Dies geht aus dem gleichnamigen FOCUS-Spezial hervor, in welchem die 500 wachstumsstärksten Unternehmen Deutschlands prämiert wurden. In der Kategorie „Großhandel“ belegt Hochfranken Holz deutschlandweit Platz 14, in Bayern einen hervorragenden 3. Platz sowie Platz 1 in Oberfranken. Zudem erhält damit die aus Köditz stammende Firma somit den Titel „Bester Paletten Großhandel in Deutschland“.

Gemeinsam mit dem Online-Portal Statista hat das Nachrichtenmagazin FOCUS nun bereits zum zweiten Mal die deutschen Unternehmen mit dem höchsten Umsatzwachstum ausgezeichnet.
Folgende Voraussetzungen mussten erfüllt werden: Die Firmen müssen eigenständig agieren, dürfen keine Tochterunternehmen sein und müssen Ihren Sitz in Deutschland haben. Weiter hat der Umsatz im Jahr 2012 mindestens 100.000 € und im Jahr 2015 mindestens 1,8 Millionen Euro betragen. Die 500 Wachstumschampions wurden aus 1,9 Millionen Handelsregistereintragungen herausgefiltert.

„Derzeit befinden wir uns in einer anhaltenden Wachstumsphase“, so Thomas Kramer, Gründer von Hochfranken Holz. „Wir haben unsere Waren- und Lieferlogistik vollkommen den Wünschen unserer Kunden angepasst. Eilbestellungen werden im Umkreis von 100 Kilometern am gleichen oder am nächsten Tag ausgeliefert; deutschlandweit innerhalb ein bis drei Tagen. Hochfranken Holz ist ebenso in der Lage Waren stundengenau zum Kunden zu liefern. Weiterhin werden mit Kunden produktspezifische Paletten Verpackungen aus Holz entwickelt. Alle neuen Paletten sind schädlingsfrei IPPC behandelt und dadurch für den weltweiten Einsatz geeignet. Dies alles führte in der Folge zu einem wachsenden Kundenstamm und damit einhergehend zu steigenden Umsätzen und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. „Zum 01.01.2017 haben wir die Lagerfläche verdreifacht, da wir logistisch seit längerem an unsere Grenzen gestoßen sind“ so Geschäftsführer Kramer.

Köditz – Nach der Auszeichung vom Nachrichtenmagazin FOCUS zum Wachstumschampion 2017 hat R&K Hochfranken Holz jetzt die Jurystufe beim „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung erreicht. Dieser Erfolg wurde nun in einer Feierstunde mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Bei der Übergabe auf dem Firmengelände in Köditz machte Landrat Dr. Oliver Bär deutlich, dass der Mittelstand eine tragende Säule der Region sei. Er dankte Geschäftsführer Thomas Kramer für seine Standorttreue und die Bereitschaft, Arbeitsplätze vor Ort zur Verfügung zu stellen. Auch zeigte er sich interessiert am vermeintlichen Nebenprodukt Palette, erkannte aber deren enorme Wichtigkeit um den regionalen aber auch weltweiten Handel mit Gütern am Laufen zu halten. Geschäftsführer Kramer erläuterte zudem, dass der Großhandel sich nicht nur auf das Standardgeschäft beschränkt, sondern für viele Kunden und deren Waren produktspezifische Sonderpaletten als Problemlöser entwirft und dann zur Verfügung stellt.

Hochfranken Holz, Großer Preis des Mittelstands

In Deutschland erreichte beim Wettbewerb nur jedes tausendste Unternehmen die Nominierungsliste. Der aufstrebende Palettengroßhandel aus Köditz im Landkreis Hof darf sich dazu zählen, so Robert Knitt von der Oskar-Patzelt-Stiftung. Weiter erwähnte er, dass 839 Unternehmen aus ganz Deutschland jetzt von zwölf Regionaljurys bewertet werden und diese somit über die Preisträger und Finalisten in ihrer Region befinden. Aus dem Raum Hof sind neben Hochfranken Holz nur noch Firma quirin bank AG und Firma Lamilux Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG im Wettbewerb vertreten.

Thomas Kramer bezeichnete die Nominierung als „einen großen Erfolg für das erst vor fünf Jahren gegründete mittelständische Unternehmen“. Die Nominierung zu diesem Wettbewerb, zu dem man sich nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte ins „Netzwerk der Besten“. Denn als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der „Große Preis des Mittelstandes“ nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages, bezeichnete die Nominierung zu diesem Wettbewerb als „Auszeichnung 1. Güte“.
„Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene ‚Große Preis des Mittelstandes‘ ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung“, schrieb die WELT. In den Jahren 2008 und 2016 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt und 2015 mit dem Company Change Award ausgezeichnet.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Robert Knitt / Oskar-Patzelt-Stiftung, Thomas Kramer / Geschäftsführer R&K Hochfranken Holz, Tina Kramer / Prokuristin R&K Hochfranken Holz, Reinhold Frank / 2. Bürgermeister Gemeinde Köditz, Tobias Kramer / Prokurist R&K Hochfranken Holz, Dr. Oliver Bär / Landrat des Landkreises Hof

 

++Besondere Auszeichnung für unser Unternehmen++
Die vbw – Die bayerische Wirtschaft sowie der Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. würdigten uns mit einer Urkunde für die überdurchschnittliche und engagierte Unterstützung um das Feuerlöschwesen in Bayern.
Feierlich überreicht wurde die Urkunde im Rahmen des Herbstfestes der Feuerwehr Köditz vom 1. Vorstand Rainer Rauhut, Jugendwart Jörg Baumann sowie Bürgermeister Matthias Beyer. Durch mehrere Geld- und Sachspenden konnten anstehende Projekte der Freiwilligen Feuerwehr realisiert und die Jugendarbeit gefördert werden. Thomas Kramer, Geschäftsführer, zeigte sich erfreut über die Auszeichnung und fand viel Lob für die herausragende Arbeit der Köditzer Wehr.

Bild von links nach rechts: Bürgermeister Gemeinde Köditz Matthias Beyer, Jugendwart Jörg Baumann, Geschäftsführer R&K Hochfranken Holz GmbH Thomas Kramer, Prokuristin Tina Kramer, 1. Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Köditz Rainer Rauhut

Innovative und schnell wachsende Unternehmen sind die treibende Kraft der europäischen Wirtschaft im 21. Jahrhundert. Sie schaffen Arbeitsplätze und erhalten die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Der Palettengroßhandel R&K Hochfranken Holz GmbH aus Köditz im Landkreis Hof darf sich nach der Auszeichnung des Nachrichtenmagazins FOCUS-MONEY zum Wachstumschampion 2017 nun auch zu den FT 1000 zählen. Dies sind Europe’s Fastest Growing Companies, also die 1.000 Unternehmen in Europa, die zwischen 2012 und 2015 das höchste Umsatzwachstum erzielt haben. Ausgerufen wird das Ranking von der in London ansässigen Wirtschaftszeitung Financial Times.

Die offizielle Auswertung ergab Platz Nummer 420 für den Palettengroßhandel aus Köditz im Gesamtranking Europas. In der Sparte „Industrial Goods“ bedeutet dies die beste Platzierung aller nordbayerischen Firmen. Geschäftsführer Thomas Kramer zeigte sich höchst erfreut über diese hochkarätige Auszeichnung. „Nun sogar Beachtung beim Wettbewerb FT 1000 der Financial Times geschenkt zu bekommen ist für uns eine große Ehre. Wir freuen uns über diese Auszeichnung, denn das zeigt uns, dass wir mit unseren Mitarbeitern in den letzten Jahren erfolgreiche Arbeit geleistet haben. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, werden wir weiterhin kundenorientiert denken und handeln.“ Kramer wies ebenso auf die anhaltende Wachstumsphase des Unternehmens hin und warb für den wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort Hochfranken. „Wir sind stolz auf unsere Region, stehen zu unserer Heimat. Deshalb wurde schon der Firmenname so gewählt.

R&K Hochfranken Holz beliefert Kunden in Bayern, Sachsen und Thüringen mit Paletten, Aufsatzrahmen und Gitterboxen. Mit dem eigenen Fuhrpark werden alle Lieferwünsche der Kunden realisiert, Sonderpaletten in Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern produziert und Überseepaletten für den weltweiten Warenversand in Umlauf gebracht. Mit Transportpartnern erfolgt der Verkauf mittlerweile deutschlandweit, sowie nach Polen und die Niederlande.